Geborgenheit
Dienstag, 14. Februar 2017 | Ayurveda Basics



Ayurveda - sanft aber doch so STARK in der Wirkung

Da ich in meiner Kindheit öfters im Krankenhaus war und  die Zeit mit Mutter - Kind Zimmer noch nicht üblich war, habe ich ziemliche innere Schrammen davon getragen.

Aber natürlich wurde alles gut kaschiert und versteckt und wenig darüber geredet. Aber irgendwie spürte ich damals schon, dass wir auf unsere Gesundheit auch anders aufpassen können.

Mir blieb in Erinnerung das alles ziemlich kalt, unpersönlich und steril abgelaufen ist.

Und genau diese nicht vorhandenen Eigenschaften im Ayurveda faszinierten mich.

 

  1. Ayurveda ist anders, liebevoller und schöner
  2. Du wirst als ganzer Mensch gesehen, da wird im Ayurveda sehr geachtet.
  3. Dein ganzer Körper wird wahrgenommen.
  4. Deine Seele wird mit einbezogen und es wird auf deine Konstitution geachtet.
  5. Jeder Mensch ist einzigartig und einmalig.

 

Ayurveda kann nicht alles heilen, aber seelische Schürfwunden sind nach jeder Behandlung ein bisschen mehr zu gewachsen.

 

Es gibt drei große Säulen im Ayurveda

 

Ernährung

Massagen

Verhalten

 

Bei der Ernährung kannst du so vieeeel machen, du kannst dir gar nicht vorstellen wie viel du für deine  Gesundheit und deine kleinen Beschwerden machen kannst.

Gewürze fallen mir als erstes ein.

  1. Vata    braucht wärmende Gewürze
  2. Pitta    darf sein inneres Feuer mit kühlende Gewürze im Zaum halten.
  3. Kapha braucht eine Portion Schärfe in der Nahrung um in Schwung zu kommen.

Massagen

Bei Massagen geht es darum die Schlacken und die Toxine aus dem Körper zu bringen. Deinen Energiefluss  wieder herstellen und deine Selbstheilungskräfte werden wieder aktiviert.

Und das alles mit warmen Öl , in deinem persönlichen Ryhtmus , an einem ruhigen Ort.

Irgendwann hört dein Kopf auf zu denken, er spürt einfach nur die Hände auf dir und bemerkt das Loslassen auf allen Ebenen.

Verhalten

Verhalten ist nicht so ein tolles Wort , wir können auch Lifestyle sagen.

Was ist da genau gemeint?

Routine wird im Ayurveda groß geschrieben. Klingt für Vata Menschen schrecklich ist aber sooo heilsam.

Du machst sicher auch schon ziemlich viel "Routine" oder?

Super wäre wenn du .....

regelmäßige, warme Mahlzeiten zu dir nimmst, am besten zwei bis drei am Tag

Ayurvedische Morgenroutine (Zunge schaben, Ölziehen...)

Heißes Wasser trinken in der Früh

jeden Tag eine halbe Stunde für dich (nur für dich) :)

Während den Mahlzeiten nichts trinken  (Agni wird sonst gelöscht)

Frisch und mit Liebe selber kochen

Hochwertige Nahrungsmittel verwenden

nicht später als 19 00 Uhr Abendessen

 

Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, lass uns durchstarten, gönne dir deine persönliche Reinigungszeit

und Ayurveda kann dir dabei sehr gut helfen.

Die ersten Sonnenstrahlen möchten auch dir helfen deinen Körper zu reinigen.

Alles Liebe

Kerstin

 

 

 

 

Das gefällt mir schon!   |    626 x gefällt mir
  • Berührender Genuss, Kraft im Alltag, wohltuende Gesundheitsvorsorge!

  • Ich helfe Menschen dabei sich wohlzufühlen und dabei ihre Gesundheit zu stärken.




weitere Artikel